Web Design

Yulara - Kings Kanyon                

313 km   27 Autos, 3 Roadtrains, 1 Motorrad, 0 Fahrräder

Kings Canyon 2
Kings Canyon 3

Donnerstag, 17.12.98:

Morgens starten wir um 09.00 Uhr Richtung Kings Canyon. Das Wetter: nicht ganz so warm und bewölkt. Ab und zu tröpfelt es. Ankunft im Kings Canyon Resort um 13.30 Uhr. Wir beschließen noch heute den 3,5 Stunden langen "Kings Canyon Walk" zu wandern. Nach einem kleinen Nickerchen starten wir um 14.30 Uhr zum 7 km entfernten Canyon.

Der anfängliche Anstieg ist ziemlich heftig. Danach geht´s aber ohne größere Anstrengungen weiter. Immer wieder haben wir an den gekennzeichneten Lookouts einen herrlichen Blick in den grünen Canyon, "Garden of Eden" genannt. Der walk führt uns dann auch ein Stück weit in diesen Garten hinein, bis zu einem Wasserloch hinter dem sich ein Wasserfall befindet. Am Wasserloch ist gerade eine Gruppe Deutscher, und der Tourguide lädt uns ein mit ihm und ein paar Anderen über die Felsen zu klettern, um den herrlichen Blick auf den Wasserfall und ins Tal zu erleben. Jürgen klettert mit. Plötzlich wird es immer dunkler und es regnet kurzzeitig in Strömen. Als Jürgen zurückkommt, ist er hellauf begeistert. Er schwimmt noch eine Runde im Wasserloch, danach setzen wir unsere Wanderung fort. Völlig verschwitzt kommen wir am Auto an und hüpfen nach unserer Ankunft im Hotel gleich in den Pool. Im Nahegelegenen Cafe essen wir abends Spirali-Nudeln bolognaise mit Salat und Fruchtsalat zum Nachtisch für 12,50 A$ p.P. (gut und günstig). Anschließend fallen wir totmüde ins Bett............Kings Canyon 1

 

TIPS Kings Canyon

  1. Wandern um den Canyon
  2. Baden im Wasserloch des "Garden of Eden"
    Baum Kings Canyon
Pfeil links blau Pfeil rechts blau
Gaestebuch