Web Design

Tennant Creek - Mount Isa

678 km     59 Autos, 15 Road Trains

Montag, 21.12.98:

Um 08.00 Uhr haben wir unser Mottenloch Richtung Mount Isa verlassen. Auf der Strecke gibt´s absolut nichts besonderes zu sehen. Nur riesige Viehherden. Wir halten nur ein mal an (Barkley Roadhouse), um Schokoriegel zu kaufen. Ca. 100 km vor Mount Isa wird der Highway plötzlich einspurig, ähnlich wie bei uns ein geteerter Feldweg. Gegen 15.00 Uhr kommen wir in Mount Isa im Hotel an. Die Rezeption ist nicht besetzt, in der Bar fragen wir nach unserem Zimmer. Dort angekommen, sind wir fast entsetzt: 2 einzelne Betten in einem Mini-Zimmer, Aussicht auf den Hinterhof und die Mount Isa Mines.

Wir beschließen nach einem "richtigen" Doppelzimmer zu fragen: Die Dame an der Bar ist nicht sehr begeistert. Verärgert weist sie uns darauf hin, daß sie uns extra gefragt hätte, ob wir das Twinzimmer wollen. Letztendlich bekommen wir jedoch ein größeres und schöneres Zimmer. Dort eingezogen, beschließen wir, beim nahegelegenen McDonald´s etwas zu essen. In der Touristenbroschüre finden wir einen Gutschein für 1 x BigMac zahlen + 2 Cheeseburger frei. Danach fragen wir in der Tourist-Information nach der ungeteerten Straße von Normanton Richtung Georgetown. Die Dame verweist uns an den R.A.C.Q, die uns aber auch nichts näheres sagen können. Anschließend machen wir auf unserem Hotelzimmer ein kleines Nickerchen und essen dann abends einen "hot pot" zusammen beim Chinesen.

 

TIPS Mount IsaMt. Isa

  1. Minenbesichtigung (teuer, vorher buchen)
  2. City Lookout mit internationalem Wegweiser

 

Pfeil rechts blau
Pfeil links blau
Gaestebuch